Streifbandzeitung – Neue Funktion auf imnudoo

 

Mit Streifbandsendungen können Kundenzeitungen, Mitarbeiterzeitungen und Co. als Einzelheftbestellung oder Nachsendung versendet werden. Der Vorteil gegenüber Pressesendungen besteht unter anderem darin, dass für Streifbandsendungen keine Mindestbestellmenge vorgeschrieben ist. Dadurch können Zeitungen problemlos einzeln oder in kleinen Mengen versendet werden.

Was ist eine Streifbandsendung?

Mit Streifbandsendungen werden Kunden, Interessenten oder eine festgelegte Zielgruppe über ein bestimmtes Thema oder ein Themengebiet informiert. Typische Beispiele sind Mitarbeiterzeitungen, Vereinszeitungen, Kundenzeitschriften und Mitgliederzeitungen. Streifbandsendungen weise keine Verkaufsabsicht und keinen werblichen Charakter auf und unterscheiden sich von Pressesendungen insbesondere durch ihre Laufzeit (E + 1) und darin, dass keine Mindestmenge vorgeschrieben ist.

Zu den wichtigsten Eigenschaften von Streifbandzeitungen zählen:

  • Streifbandzeitungen werden beim Versand von einer Banderole oder einem Umschlag umhüllt
  • Zum Versenden von Streifbandzeitungen stehen die folgenden Frankiermöglichkeiten zur Auswahl: FRANKIT-Frankiermaschine, Frankierservice, Frankierwelle, DV-Freimachung
  • Das Versenden von Streifbandsendungen steht exklusiv den Vertragspartner der Deutschen Post Presse Distribution und gewerblichen Einrichtungen des Pressehandels zur Verfügung
  • Bei Vorliegen eines gültigen Nachsendeauftrags können Streifbandsendungen nachgesendet werden
  • Bei einer unbekannten Adresse des Empfängers wird die Sendung zurückgeschickt
  • Durch eine Vorausverfügung kann bestimmt werden, was mit der Sendung passieren soll, falls der Empfänger verzogen ist

Wer kann Streifbandzeitungen versenden?

Streifbandzeitungen können nur von Vertragspartner der Deutschen Presse Distribution sowie gewerblichen Einrichtungen des Pressehandelt versandt werden. Versendet werden Streifbandzeitungen mit einer Banderole oder einem Umschlag, welche das Heft beziehungsweise die Zeitung vollständig umhüllt. Die Zustellung ist bundesweit am nächsten Werktag nach dem Versandt möglich.

Was muss ich beim Versenden von Streifbandzeitungen beachten?

Beim Versenden von Streifbandzeitungen müssen Sie einige Dinge beachten:

  • Einlieferung mit Banderole oder Umschlag
  • Einzelexemplare müssen zu einer Falzung oder zu einer buchbinderischen Verarbeitung zusammengefasst sein
  • Als Format möglich ist: Höhe: bis 50 mm; Länge: 90 bis 353 mm; Breite: 140 bis 250 mm
  • Eine Vorsortierung nach Postleitzahl ist vorteilhaft, jedoch nicht zwingend erforderlich
  • Keine Mindestmenge erforderlich

Was kostet mich das Versenden von Streifbandsendungen?

Für das Versenden von Streifbandsendungen fallen folgende Kosten an:

  • Bis 50 g: 0,55 € netto / 0,65 € brutto
  • Bis 100 g: 0,75 € netto / 0,89 € brutto
  • Bis 250 g: 0,90 € netto / 1,07 € brutto
  • Bis 500 g: 1,10 € netto / 1,31 € brutto
  • Bis 1.000 g: 1,90 € netto / 2,26 € brutto

Beim imnudoo haben Sie die Möglichkeit, Streifband Sendungen in drei einfachen Schritten online zu frankieren. Hierfür wählen Sie zunächst den benötigten Portowert und fügen auf Wunsch eine individuelle, zu ihrem Unternehmen passende Werbebotschaft hinzu. Das Online Porto drucken Sie anschließend aus und kleben es auf Ihre Streifbandsendung. Zu einem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt können Sie diese zum nächsten Briefkasten oder Postschalter bringen.

Mehr Informationen zur Online Briefmarke von imnudoo erhalten Sie unter www.imnudoo.de oder vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unserer IT-Account-Managerin Jana Kaufmann und lassen Sie sich individuell zu Ihren Unternehmensbedürfnissen beraten. Wir unterstützen Sie in der Digitalisierung Ihrer Workflows, sowie in datenschutzrechtlichen Fragen und Audits- Ihr imnudoo Team!

Lesen Sie mehr